Top 5 Brainfoods beim Lernen

Du lernst bereits seit einigen Stunden und dich packt langsam ein Heißhunger auf Snacks? Wer kennt dieses Gefühl nicht. Aber welche Nahrungsmittel solltest du zu dir nehmen, damit du dich weiterhin optimal konzentrieren und deine Konzentrationsfähigkeit aufrecht erhalten kannst? In diesem Artikel nenne ich dir meine Top 5 Brainfoods die ich gerne während dem Lernen esse!

Nüsse

Neben Omega-3 Fettsäuren liefern Nüsse auch Vitamin B und Mineralstoffe wie Magnesium und Kalium. Fette sind nicht nur eine gute Energiequelle sondern auch wichtig für die Gehirnfunktionen. Sie helfen bei Konzentrationsschwäche und sind auch gut gegen Schlafstörungen. Aus diesem Grund stehen Nüsse bei mir auch an erster Stelle was Snacks beim Lernen angeht! Grundsätzlich kannst du alle Arten von Nüssen essen, ich selbst liebe ungesalzene Cashews!

Trockenfrüchte

Viele haben es gerne etwas süßer. Anstatt zu Schokolade oder anderen Süßigkeiten zu greifen, sind Trockenfrüchte eine großartige und zugleich leckere Alternative! Wenn wir Stress haben steigt unser Mineralstoff- und Vitaminbedarf und Trockenfrüchte sind optimal um diesen zu decken! Schokolade oder anderen Süßigkeiten können zwar kurzzeitig helfen die Konzentration zu steigern, der Glukosespiegel und damit auch die Konzentration sinkt dann aber relativ schnell wieder. Trockenfrüchte im Gegensatz dazu helfen, den Glukosespiegel länger konstant zu halten wodurch du dich länger konzentrieren kannst!

Haferflocken

Haferflocken enthalten essentielle Aminosäuren sowie B-Vitamine und Mineralstoffe wie Magnesium. Zudem sind sie ein großartiger Energielieferant und machen lange satt, was beim Lernen immer von Vorteil ist. Als größeren Snack koche ich gerne Haferflocken mit Wasser oder Milch auf und gebe Früchte und Nüsse hinzu. Zusätzlich kann man das Ganze noch geschmacklich mit einem Löffel Proteinpulver oder Marmelade aufpeppen. Fertig ist ein Snack der dich lange satt macht und dir hilft, deine Konzentration aufrecht zu erhalten!

Rosinen

Nicht umsonst sind beim sicherlich allseits bekannten Studentenfutter auch Rosinen dabei! Leider enthalten Rosinen bis zu 75% Zucker, weswegen ich sie eher in kleinen Mengen konsumiere. Abgesehen davon enthalten sie aber viel Magnesium, Kalzium, Kalium und Eisen. Durch den hohen Anteil an Fruchtzucker sind Rosinen natürlich großartig dazu geeignet um schnell Energie bereitzustellen und deiner Konzentration einen kurzen Schub zu verleihen!

Kürbiskerne

Auch Kürbiskerne enthalten viele Omega-3 Fettsäuren sowie Vitamine und Mineralstoffe. Besonders hervorzuheben ist der hohe Eisenanteil und das ist wichtig für unser Gehirn! Eisenmangel kann unter anderem zu Müdigkeit und Konzentrationsschwäche führen, beides Dinge die wir vermeiden wollen. Abgesehen davon schmecken Kürbiskerne großartig und stellen geschmacklich eine tolle Ergänzung zum oben beschriebenen Haferflocken-Rezept dar!

Was für Snacks isst du während dem lernen? Was sind deine Top-Brainfoods? Lass es mich in den Kommentaren wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.